Update Gereonshof (13.06.2020)

Zum gestrigen Beitrag über den Versuch, in Köln eine Gated Community zu schaffen.

Laut KStA (€) hält die für Liegenschaften zuständige Dezernentin der Stadt, Andrea Blome, den Baulasteintrag ggü. dem Grundbucheintrag höherrangig und daher ein Begehungsrecht durch BürgerInnen für gegeben.

Auch bei ihr kommt das kölsche Naturell durch, denn für sie sei es jetzt müßig, nach den Verusachern des Fehlers zu suchen. Schließlich könne sie nichts mehr ändern und es sei nicht ihre Aufgabe, den Vorgang aufzuklären.

Der Grüne Innenstadt-Bezirksbürgermeister Andreas Hupke hält das nicht für richtig - so etwas müsse aufgeklärt werden, damit das nicht wieder vorkäme. Und das sei nun mal Aufgabe der Dezernentin. Er geht zudem davon aus, daß sich die Parteien irgendwann vor dem OVG wiedersehen.

Es bleibt spannend …

Michael H. Gerloff @kulturnation
An IndieWeb Webring 🕸💍